Sömmerda Innenstadtgestaltung Lange Straße 1. BA

Bauherr: Stadt Sömmerda
Leistungsphase: 1-9
Fertigstellung: 2007

Der nördliche Teil der Langen Straße wurde als Fußgängerzone erneuert. Baumpflanzungen tragen maßgeblich zur Aufwertung des Straßenbildes bei. Die Straßenzüge erhalten die historisch gewachsene Dreiteilung als W-Profil, d.h. eine Fahrgasse in der Mitte mit beidseitigen Gehwegen. Die angedeutete Fahrgasse ist relativ schmal gehalten, sodass auf den Gehwegen genug Platz für Außengastronomie verbleibt.

Das Material ist bei Langer Str. und Marktstr. gleich.

Für die Straße wurde ein Granitgroßpflaster aus gesägtem Altpflaster gewählt. Durch das Sägen der Pflastersteinoberfläche wird eine gute Begehbarkeit erreicht und gleichzeitig bleibt das besondere Flair einer alten Großpflasterbelages erhalten. Die Gehwege erhalten ein Kleinpflaster aus Basalt und die darin integrierten Gehbahnen werden aus Granitplatten hergestellt. Durch den Plattenbelag vor den Geschäften wird eine gute Begehbarkeit erreicht.